Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / Detaillierter Blick in lebende Zellen

Detaillierter Blick in lebende Zellen

15.10.2014

Die Lübecker Clustermitglieder PD Dr. Irina Majoul (als Erstautorin) und Prof. Rainer Duden haben mit den beiden aktuellen Chemie-Nobelpreisträgern – Stefan Hell (Developmental Cell, 2001) und Eric Betzig (Proceedings of the National Academy of Sciences, 2013) publiziert. Eric Betzig, Stefan Hell und William Moerner erhalten den diesjährigen Nobelpreis in Chemie (www.nobelprize.org/nobel_prizes/chemistry/laureates/2014/). Die Entwicklungen von Betzig und Hell ermöglichen eine Auflösung sub-zellulärer Strukturen von bis zu 20 Nanometern in lebenden Zellen und erlauben somit eine hoch detaillierte Analyse. Majoul und Duden gingen der Frage nach, was in den ersten Millisekunden zwischen den einzelnen Zellen passiert, beispielsweise beim Angriff des Choleratoxins. Die Kontaktzone zwischen den Zellen hat dabei eine Größe von weniger als 200-400 Nanometern. Eine weitere Zusammenarbeit ist geplant.

 

Originalpublikationen:
Irina V. Majoul, Liang Gao, Eric Betzig, Daria Onichtchouk, Eugenia Butkevich, Yuri Kozlov, Feliksas Bukauskas, Michael V. L. Bennett, Jennifer Lippincott-Schwartz, and Rainer Duden (2013): Fast structural responses of gap junction membrane domains to AB5 toxins. PNAS 110 (44) E4125-E4133, doi:10.1073/pnas.1315850110

Irina Majoul, Martin Straub, Stefan W. Hell, Rainer Duden, and Hans-Dieter Soeling (2001): KDEL-Cargo Regulates Interactions between Proteins Involved in COPI Vesicle Traffic: Measurements in Living Cells Using FRET. Developmental Cell, Volume 1 (1), 139-153, http://dx.doi.org/10.1016/S1534-5807(01)00004-1

Artikelaktionen

Kontakt

Dr. Tebke Böschen

Presse und Kommunikation

Geschäftsstelle des Exzellenzclusters
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Telefon: 0431 880 4682
Telefax: 0431 880 4894
E-Mail:
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de