Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / DFG fördert Graduiertenkolleg „Gene, Umwelt und Entzündung“

DFG fördert Graduiertenkolleg „Gene, Umwelt und Entzündung“

14.11.2011

Die DFG fördert Graduiertenkolleg „Gene, Umwelt und Entzündung“ als Verbund der der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Universität zu Lübeck.

Rund 2,4 Millionen für Graduiertenausbildung: Mehr als 80 Prozent der chronisch entzündlichen Krankheiten wie Morbus Crohn sind auf Umweltfaktoren zurückzuführen. Welche Faktoren die Erkrankungen neben genetischer Vorbelastung auslösen oder begünstigen werden künftig die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Graduiertenkollegs „Gene, Umwelt und Entzündung“ erforschen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den Verbund der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) mit der Universität zu Lübeck ab Oktober nächsten Jahres mit rund 2,4 Millionen Euro. Der Sprecher des künftigen Graduiertenkollegs ist Professor Andre Franke vom Institut für Klinische Molekularbiologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Zur Pressemitteilung: http://www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2011/2011-185-graduiertenkolleg.shtml

Kontakt:
Prof. Dr. Andre Franke
Sprecher Graduiertenkolleg „Gene, Umwelt und Entzündung“
Tel: 0431/597-4138
E-Mail: a.franke@mucosa.de

 

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Kontakt

Dr. Tebke Böschen

Presse und Kommunikation

Geschäftsstelle des Exzellenzclusters
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Telefon: 0431 880 4682
Telefax: 0431 880 4894
E-Mail:
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de