Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / DFG-gefördert: UKSH-Forscher am Campus Kiel erhalten Massenspektrometer des höchsten Standards

DFG-gefördert: UKSH-Forscher am Campus Kiel erhalten Massenspektrometer des höchsten Standards

02.11.2011

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) stattet die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) im Rahmen der Initiative „Bildgebende Massenspektrometrie in den Lebenswissenschaften“ mit innovativer Hochtechnologie aus. Die bildgebende Massenspektrometrie ist eine neue und vielversprechende Methode zur Analyse von Gewebeproben. Eine Bewilligung zur Anschaffung eines entsprechenden Großgerätes erhielt nun die Arbeitsgruppe unter der Federführung von Prof. Dr. Christoph Röcken, Direktor des Instituts für Pathologie des UKSH, Campus Kiel, unter Beteiligung von Prof. Dr. Andreas Tholey, Leiter der Abteilung Systematische Proteomforschung des Instituts für Experimentelle Medizin der CAU, Prof. Dr. Jens-M. Schröder, Leiter der Klinischen Forschergruppe „Mechanismen Kutaner Entzündungsreaktionen“ der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, sowie Prof. Dr. Holger Kalthoff, Leiter des Instituts für Experimentelle Tumorforschung. Die vollständige Pressemitteilung unter:

http://www.uksh.de/Presse/Pressemitteilungen/DFG+f%C3%B6rdert+innovative+Forschungstechnik+am+UKSH.html

Artikelaktionen

abgelegt unter: