Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / Entzündungshemmer entdeckt

Entzündungshemmer entdeckt

08.11.2010

Der Botenstoff Interleukin-27 spielt eine wichtige Rolle, wenn der menschliche Körper Entzündungen eindämmt.

Das hat ein internationales Forscherteam nun entdeckt, dem auch die Kieler Professoren Joachim Grötzinger und Stefan Rose-John, beide Exzellenzcluster Entzündungsforschung, sowie der Doktorand Björn Spudy angehören. Das menschliche Immunsystem reagiert auf Verletzungen und Infektionen des Körpers mit Entzündungen. Sie sind für den Heilungsprozess wichtig, können aber selbst schädlich wirken, wenn sie chronisch werden. Ausgelöst werden Entzündungen durch Botenstoffe wie das Zytokin Interleukin-6 (IL-6). Dieses Peptidhormon dockt an spezielle Rezeptormoleküle auf Zellen an und treibt so die Entzündung. Die vollständige Pressemitteilung:

Artikelaktionen

abgelegt unter: