Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / Eva und Klaus Grohe-Preis für Dr. Stefan Niemann

Eva und Klaus Grohe-Preis für Dr. Stefan Niemann

24.11.2011

Der Eva und Klaus Grohe-Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Infektiologie geht in diesem Jahr an den Mykobakteriologen PD. Dr. rer nat. Stefan Niemann, seit 2004 Privatdozent an der Universität zu Lübeck und seit 2006 Leiter der Arbeitsgruppe Mykobakteriologie am Forschungszentrum Borstel. Stefan Niemann gehört zu den weltweit führenden Forschern auf dem Gebiet der Populationsgenetik von Tuberkulosebakterien. Er hat herausragende Forschungsbeiträge zur Entstehung und Verbreitung multiresistenter (MDR) und extrem resistenter (XDR) Tuberkulose-Erreger geleistet. Die umfangreichen Arbeitsergebnisse sind u.a. in Zeitschriften wie „Nature Genetics“, „NEJM“, „PNAS“ und „PLosS Medicin Journal“ veröffentlicht worden. Die von ihm aufgedeckten Resistenzmechanismen für verschiedene Kausaltherapeutika und ein inzwischen weltweit im Einsatz befindlicher diagnostischer Test sind neben den erhobenen Schlüsseldaten zur Übertragbarkeit und Virulenz von MDR- und XDR- Stämmen besonders hervorzuheben. Sie tragen zur Effektivität der aktuellen Tuberkulosetherapie in Hochinzidenzregionen bei. Als weltweit einzigartig wird die von ihm kreierte Charakterisierung der pathobiologischen Diversität klinischer Isolate in Tbc-Infektionsmodellen eingeschätzt. Diese Erkenntnisse sind insbesondere von Bedeutung für die Entwicklung neuer Therapeutika und Impfstoffe gegen Tuberkulose. Zur Pressemitteilung: http://www.fz-borstel.de/cms/forschungszentrum/presse

 Niemann Stefan

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Kontakt

Kerstin Nees

Presse und Kommunikation

Geschäftsstelle des Exzellenzclusters
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Telefon: 0431 880 4682
Telefax: 0431 880 4894
E-Mail:
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de