Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / Forschungshighlight bei Science: Tarnkappe von Pilzen

Forschungshighlight bei Science: Tarnkappe von Pilzen

02.08.2013

Science

Pathogene Pilze scheiden ein spezielles Protein aus, um vom Immunsystem des Wirtes unerkannt zu bleiben. Ein internationales Team um Dr. Jeroen Mesters vom Institut für Biochemie, Universität zu Lübeck, hat diesen molekularen Mechanismus entschlüsselt und im Juli in der Fachzeitschrift eLIFE publiziert. In der aktuellen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins Science stellen die Herausgeber die Ergebnisse dieser Studie nun als Forschungshighlight in der Rubrik Editors` Choice vor. Die Kristallstruktur des Proteins zeigt, dass es Chitin-Fragmente der eigenen Pilz-Zellwand tarnt, bevor diese von der Wirtszelle erkannt werden und eine Immunantwort auslösen können.

Originalpublikation und Bildquelle: A. Sánchez-Vallet, R. Saleem-Batcha, A. Kombrink, G. Hansen, D.-J. Valkenburg, B.P.H.J. Thomma & J.R. Mesters: Fungal effector Ecp6 outcompetes host immune receptor for chitin binding through intrachain LysM dimerization. eLife 2013;2:e00790. DOI: http://dx.doi.org/10.7554/eLife.00790

 

 

Exzellenzcluster Entzündungsforschung
Presse und Kommunikation, Dr. Ann-Kathrin Wenke
Postanschrift: Christian-Albrechts-Platz 4, D-24118 Kiel
Telefon: (0431) 880-4839, Telefax: (0431) 880-4894
E-Mail: akwenke@uv.uni-kiel.de, Internet: www.inflammation-at-interfaces.de

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Kontakt

Dr. Tebke Böschen

Presse und Kommunikation

Geschäftsstelle des Exzellenzclusters
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Telefon: 0431 880 4682
Telefax: 0431 880 4894
E-Mail:
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de