Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / Können Asthmaanfälle bald vorhergesagt werden?

Können Asthmaanfälle bald vorhergesagt werden?

19.05.2016

Frieda hat Asthma. Es ist unheilbar.

Asthma ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege. Die Ursachen sind vielfältig: Es kann allergisch bedingt sein, aber auch durch Infektionen oder Giftstoffe ausgelöst werden. Und es gibt immer mehr Betroffene. Sie leiden unter Anfällen von akuter Atemnot. In jeder Schulklasse sitzen heute bereits ein bis zwei Kinder, die Asthma haben. Für die Betroffenen bedeutet die Diagnose weit mehr, als nur ein Notfallspray in der Tasche zu haben. Die 13-jährige Frieda und ihre Mutter erzählen, wie ihr Alltag von der Krankheit bestimmt wird, was es heißt, jederzeit mit Atemnot rechnen und immer Vorkehrungen dafür treffen zu müssen - und nie so ganz wie andere Kinder am Leben teilnehmen zu können.

Ein kleines Team von Wissenschaftlern arbeitet in Schleswig-Holstein daran, Krankheiten wie Asthma oder chronische Lungenerkrankung ertragbarer für die Patienten zu machen.

Quelle: www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Schleswig-Holstein-Magazin,sendung500908.html

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Kontakt

Dr. Tebke Böschen

Presse und Kommunikation

Geschäftsstelle des Exzellenzclusters
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Telefon: 0431 880 4682
Telefax: 0431 880 4894
E-Mail:
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de