Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Aktuelles / Preisgekrönte Cluster-Forschung

Preisgekrönte Cluster-Forschung

30.04.2017

Glückwunsch an Professor Sebastian Zeißig. Die Deutsche Gesellschaft für Inner Medizin (DGIM) verlieh dem ehemaligen Cluster-Mitglied zusammen mit Professor Samuel Huber, Hamburg, den mit 30.000 Euro dotierten Theodor-Frerichs-Preis. Zeißig war vor seinem Wechsel an die Universitätsklinik Dresden Juniorprofessur für „Immunologische Aspekte intestinaler Barriereerkrankungen” an der Universität Kiel. Die preisgekrönte Arbeit zur Entstehung von Darmkrebs im Zusammenhang mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen entstand innerhalb des Exzellenzclusters Entzündungsforschung. Zeißig konnte zeigen, dass Darmbakterien ein möglicher Auslöser dieser Krebserkrankung sind und über welchen Mechanismus sie wirken. „Aus der im Journal Nature Medicine erschienenen Arbeit ergeben sich zahlreiche neue und wichtige Fragestellungen“, erklärt DGIM-Generalsekretär Professor Ulrich Fölsch aus Kiel. „So könnte es sein, dass sich durch Beeinflussung der Darmbakterien die Entstehung von Tumoren bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen verhindern lässt.“

Links:
http://dgim2017.de/wp-content/uploads/sites/14/2017/05/DGIM-PM_Frerichspreis_F_korr.pdf

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27043494

Artikelaktionen

abgelegt unter:
Kontakt

Dr. Tebke Böschen

Presse und Kommunikation

Geschäftsstelle des Exzellenzclusters
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Christian-Albrechts-Platz 4
24118 Kiel

Telefon: 0431 880 4682
Telefax: 0431 880 4894
E-Mail:
Internet: www.inflammation-at-interfaces.de