Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Jahresberichte / 2011 / Zahlen, Daten, Fakten

Zahlen, Daten, Fakten

Entzündungsforschung

Der Exzellenzcluster Entzündungsforschung, angesiedelt an den Universitäten zu Kiel und Lübeck, dem Forschungszentrum in Borstel sowie dem Max-Plack-Institut für Evolutionsbiologie, Plön, hat derzeit rund 200 Mitglieder.

Personen und Gremien

Das Steering Commitee, der Vorstand des Forschungsverbundes, setzt sich aus 28 führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen, die die einzelnen Forschungsgebiete des Clusters repräsentieren. Das Steering Commitee hat als Leitungsgremium Stefan Schreiber (Sprecher), Enno Hartmann und Ulrich Schaible in die Executive Group berufen. Mitglieder im Vorstand waren in diesem Jahr: John Baines, Thomas Bosch, Stefan Ehlers, Jeanette Erdmann, Andre Franke, Wolfgang L. Gross, Joachim Grötzinger, Rolf Hilgenfeld, Dieter Kabelitz, Jörg Köhl, Matthias Laudes, Ralf Ludwig, Ute Nöthlings, Klaus F. Rabe, Gerald Rimbach, Thomas Roeder, Stefan Rose-John, Philip Rosenstiel, Enno Schmidt, Stefan Schreiber, Johann Oltmann Schröder, Andrea Schromm (Genderbeauftragte), Reiner Siebert, Werner Solbach, Jürgen Westermann, Peter Zabel und Detlef Zillikens.

Die Geschäftsstelle des Clusters ist an der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel angesiedelt. Zum Team der Geschäftsstelle, die von Dr. Helga Andree geleitet wird, gehören: Sonja Petermann (Administration), Martin Neuhaus (Finanzen, Controlling) und Dr. Ulrich Kürn (Content Management Systems). Die externe Pressestelle des Clusters wird weiterhin von Susanne Weller, Weller Media, Berlin, betreut.

Der wissenschaftliche Beirat (Scientific Supervisory Board) berät den Cluster bei wissenschaftlichen und strategischen Fragen. In 2011 hat er den Cluster vor allem bei der Erstellung des Bewerbungsantrages an die DFG für die zweite Phase der Exzellenzinitiative unterstützt. Folgende sechs Vertreter aus Industrie und Forschung gehören dem wissenschaftlichen Beirat an: Prof. Dr. Per Brandtzaeg von der Universität Oslo (Norwegen), Prof. Dr. Britta Engelhardt von der Universität Bern (Schweiz), Prof. Dr. Philippe Sansonetti vom Institut Pasteur, Paris (Frankreich), Dr. John Parkinson, Vertex Pharmaceuticals Inc., Laval, Quebec (Kanada), Dr. Hans Reiser, Gilead Sciences Inc., Foster City, Kalifornien (USA) und Prof. (em.) Dr. Clemens Sorg als Vorstand, Freiburg.

Kosten und Investitionen

Im Jahr 2011 wurden Fördermittel in Höhe von 5.776.000 Euro umgesetzt (siehe Abb.2). Mehr als die Hälfte davon, 3.566.000 Euro, entfallen für Personalkosten. Dies beinhaltet die Gehälter der Professorinnen und Professoren, des wissenschaftlichen sowie des technischen Personals.

Grafik Kosten
Grafik Vergleich.png

Einen hohen Anteil am Gesamtbudget, 1.198.000 Euro, haben außerdem die Kosten für Verbrauchsmaterialien und Laborbedarf. Hierunter fallen Ausgaben wie Materialien für Sequenzierreaktionen, die viele Arbeitsgruppen anwenden.

Die getätigten Ausgaben in dem Bereich „Zentrale Ausgaben“ (632.000 Euro) beinhalten die unter Vertrag stehenden Stipendiatinnen und Stipendiaten mit den zugehörigen Zahlungen für Personal und Sachmittelausstattungen. In diesen Bereich werden auch die Kosten für Symposien oder Reisekostenzuschüsse gerechnet. Die Kosten der Geschäftsstelle enthalten die Ausgaben für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie alle übergreifenden Maßnahmen wie Markenschutz und Cluster Lectures.

Im Vergleich zum Vorjahr gibt es nur geringe Änderungen in den Bereichen Verbrauchsmaterial/ Laborbedarf, Zentrale Ausgaben und bei den Personalkosten, wie in Abb.3 dargestellt ist. Die Kostenentwicklung im Cluster ist also relativ stabil geblieben. Der Rückgang der Kosten im Bereich „Investitionen“ um 205.000 Euro liegt in Anbetracht der späten Phase des Clusters in der Förderung im Rahmen und war zu erwarten.

Artikelaktionen