Sie sind hier: Startseite / Newsroom / Jahresberichte / 2013 / Familienstudie / Steckbrief Cluster-Labor XI

Steckbrief Cluster-Labor XI

Epidemiology -
Epidemiologie

SPRECHER: Wolfgang Lieb, Stephan Weidinger

INNOVATION/ BESONDERHEIT:

Bereitstellung einer zentralen Infrastruktur zur Durchführung epidemiologischer Studien für den Exzellenzcluster.

AUFGABE/ ZIEL:

Basierend auf der langjährigen Erfahrung der Biobank popgen führt das Cluster-Labor XI Epidemiologie zahlreiche bevölkerungs-basierte Studien durch, um genetische und nicht-genetische Ursachen vielfältiger Zivilisationserkrankungen zu untersuchen (z.B. Entzündungserkrankungen, Herzkreislauferkrankungen, neurologische Erkrankungen). Dabei rücken zunehmend die Analyse des komplexen Zusammenspiels verschiedener Gene sowie von Gen-Umwelt-Interaktionen in den Fokus. Zu diesem Zweck wurden von der Biobank popgen in den vergangenen Jahren über 40 krankheitsspezifische Patientenkohorten aufgebaut und wissenschaftlich sehr erfolgreich analysiert.
Ein besonderer Schwerpunkt im Rahmen der Exzellenzcluster (EXC)-Förderung ist der Aufbau einer langfristig angelegten wissenschaftlichen Studie von Familien mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Es sollen erkrankte und gesunde Familienmitglieder von CED-Patienten langfristig wissenschaftlich begleitet werden. Durch diese in Deutschland einzigartige Familienstudie zu CED sollen die Ursachen der Erkrankung besser verstanden und mögliche Frühformen einer CED-Erkrankung identifiziert werden, um mittelfristig bessere Therapieansätze zu identifizieren.
Neben den krankheitsbezogenen Kohorten in popgen wurde in den vergangene Jahren eine Kontroll-Kohorte aus der Allgemeinbevölkerung aufgebaut, die als Vergleichsstichprobe für die genetisch-epidemiologische Forschung genutzt und langfristig wissenschaftlich begleitet wird. Im Rahmen der aktuellen Förderperiode wird das Biomaterial aus den einzelnen popgen-Studien noch intensiver analysiert als bisher. Unter anderem werden auch metabolomische Profile erstellt und biomedizinische sowie umweltabhängige Informationen zusammengeführt.

BEITRAG FÜR DEN CLUSTER:

Das Cluster-Labor Epidemiologie stellt für den Cluster Expertise und Infrastruktur zur Durchführung und Auswertung epidemiologischer Studien zur Verfügung.
Aufbau einer Familienkohorte für chronischentzündliche Darmerkrankungen und deren langfristige wissenschaftliche Begleitung und Nachverfolgung.
Bereitstellung methodischer Expertise für die molekular-epidemiologische Analyse von Gen-Gen- und Gen-Umwelt-Interaktionen bei Entzündungskrankheiten.

FORSCHUNGSFRAGEN:

Aktuell wird im Cluster-Labor Epidemiologie ein systematischer Review zur familiären Aggregation von CED angefertigt. Weiterhin werden umfassende Analysen zur Assoziation von Metaboliten- Profilen mit kardiometabolischen Erkrankungen (z.B. Metabolisches Syndrom und Fettleber) und Ernährungsmustern in der Kontroll-Kohorte der Biobank popgen durchgeführt. Unter anderem wird in dieser Kohorte auch ein Zusammenhang zwischen innovativen entzündungs-assoziierten Biomarkern (z.B. Selenoprotein P, Fetuin-A) und Leberverfettung bzw. anthropometrischen Maßen analysiert.

MASSNAHMEN FÜR NACHWUCHSFÖRDERUNG:

Laufende: Lieb: Einführung in epidemiologische Methoden, Beteiligung an der Autumn School des Clusters, kardiovaskuläre Epidemiologie
Weidinger: wöchentlich individuelle Besprechungen (jour fix), Monthly journal clubs, internationale Kongresse, mindestens eine Teilnahme pro Gruppenmitglied jährlich, Schulung in genetischer Epidemiologie einmal jährlich (Grainau)

Geplant: Weidinger: Cluster-Labor-Retreat, einmal jährlich

BETEILIGTE ARBEITSGRUPPEN/ INSTITUTE:
  • Forschungszentrum Borstel, FB Medizinische Infrastrukturen
  • Forschungszentrum Borstel, FB Molekulare Mykobakteriologie
  • Institut für Epidemiologie, Kiel
  • Institut für Informatik, Kiel
  • Institut für Integrative und Experimentelle Genomik, Lübeck
  • Institut für Medizinische Biometrie und Statistik, Lübeck
  • Institut für Medizinische Informatik und Statistik, Kiel
  • Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Kiel

Artikelaktionen